DE
EN
  • Habsburgergasse 4/7
  • 1010 Wien

Anlass zur Psychotherapie

Bedrückt Sie etwas?

Lautet Ihre Antwort

„Ja“    „Vielleicht“   „Ein bisschen“

➤  Dann hilft Psychotherapie!

Jede Belastung – unabhängig von Art und Ausmaß – kann die Lebensqualität beeinträchtigen und das persönliche Befinden trüben. Es besteht eine Therapieindikation.
Je eher Sie eine Psychotherapie beginnen, umso rascher und leichter können Belastungen verringert und behoben werden.

Leidensdruck erkennen

Beginnen Sie Ihre Therapie JETZT!

„Warnsignale“ sind manchmal nur unterschwellig, manchmal sind sie deutlich merkbar.

Psychische Belastungen können sich in diversen Symptomen oder Empfindungen äußern, z.B. durch

  • Konzentrationsschwäche
  • Hyperaktivität
  • allgemeine Niedergeschlagenheit
  • „ungewöhnliche“ überschießende emotionale Reaktionen,
    z.B. „nah am Wasser gebaut“ oder „zu schnell, grundlos gereizt“
  • Selbstzweifel
  • Schlafprobleme
  • psychische Erschöpfung
  • sozialer Rückzug
  • psychosomatische Beschwerden, z.B. Sodbrennen oder Bauchkrämpfe

Ursachen für Leidensdruck

Jeder „noch so kleine“ Leidensdruck ist ernst zu nehmen!

Kein Grund sich dafür zu schämen!

  • Überforderung
  • Erfolgs- und Leistungsdruck
  • verstärkte Zwänglichkeit
  • Wenig Freizeit, wenig Entspannung
  • kürzliche Lebensumstellung (Trennung, Scheidung)
  • körperliche & psychische Probleme
  • Kränkungen
  • Unzufriedenheit
  • weil Sie „immer nur“ auf andere Rücksicht nehmen und sich selbst dabei vergessen

Psychotherapie als Vorsorge

Schon einige psychotherapeutische Gespräche können vorbeugend wirken.
Lassen Sie Ihre Sorgen nicht zu Problemen werden.

Besprechen Sie mit mir, was Sie aktuell beschäftigt. Ziel ist es selbstbestimmt zu bleiben.

Jetzt   Gleich anrufen