DE
EN
  • Habsburgergasse 4/7
  • 1010 Wien

Selbstzahler mit Kostenzuschuss

Psychotherapie in Österreich ist ein eigenständiger, akademischer Gesundheitsberuf nach dem Psychotherapiegesetz.

Als Ihre Wahlpsychotherapeutin verrechne ich meine Leistungen direkt mit Ihnen. Die Teilrefundierung (Kostenzuschuss) durch Ihre Krankenversicherung ist möglich.

Vorteile als Selbstzahler

  • Keine Wartezeit auf Ihren Therapieplatz
  • die Anzahl Ihrer Therapiesitzungen wird nicht von Ihrer Krankenversicherung mitbestimmt
  • Informationen u.a. über Therapie-Inanspruchnahme und Diagnose(n) werden nicht an die Krankenversicherung weitergegeben

Kostenzuschuss beantragen

Das, dafür erforderliche Formular „Antrag auf Kostenzuschuss wegen Inanspruchnahme von psychotherapeutischer Behandlung“ enthält ein psychotherapeutisches Gutachten.

Die Erstellung des psychotherapeutischen Gutachtens:

  • Erstellung:  frühestens nach der 2. Sitzung
  • Sie erhalten das ausgefüllte Formular zur Einreichung eine Woche nach Auftragserteilung
  • Honorar:   90 €
    (wird teilweise refundiert, ausgenommen KFA)

Das von mir ausgefüllte Antragsformular muss mit den detaillierten Original-Honorarnoten vor der 11. Sitzung bei Ihrer Versicherung einlangen.
Nach erfolgter Bewilligung, müssen Sie alle folgenden originalen detaillierten Honorarnoten regelmäßig an Ihre Versicherung schicken, damit die Teilrefundierung erfolgen kann.

Grundsätzlich sind die ersten 10 Sitzungen bewilligungsfrei, d.h. Sie erhalten den Kostenzuschuss (rückwirkend) ab der 10. Sitzung.
Um den Kostenzuschuss auch für die ersten 10 Sitzungen zu beantragen, muss vor der 2. Sitzung eine ärztliche Untersuchung stattfinden. Die schriftliche Bestätigung darüber müssen Sie dann mit dem Antragsformular einreichen.

Beträge der Teilrefundierung

Nach erfolgter Bewilligung erhalten Sie von Ihrer Versicherung einen Anteil der Kosten ersetzt.

Der Kostenzuschuss pro Sitzung beträgt derzeit maximal:

  • ÖGK – 28 €
  • SVS und KFA – 28 €
  • BVAEB – 40 €

Hinweis:
Der Kostenzuschuss wird pro Antrag nur für eine begrenzte Sitzungsanzahl in einem bestimmten Zeitraum bewilligt. Ein Folgeantrag für zusätzliche Sitzungen kann gestellt werden. Grundsätzlich haben Sie Anspruch auf eine Langzeittherapie im Umfang von durchschnittlich 160 Sitzungen.

Wenn Sie bei Ihrem Leistungsträger (öffentliche oder private Krankenversicherung) Kostenzuschuss beantragen, werden Ihre persönlichen Daten und relevante Diagnosen (in verschlüsselter Form) sowie Sitzungsfrequenz, Therapieart und Anzahl bewilligter Sitzungen bei Ihrer Versicherung registriert. Diese Registrierung steht jedoch nicht im Zusammenhang mit ELGA (elektronische Gesundheitsakte).

Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrer Versicherung.

Termin buchen   Gleich anrufen